Was hilft gegen Hundehaare in der Waschmaschine & Kleidung?


Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Immer mehr Hunde halten Einzug in die Haushalte der Menschen und somit auch immer mehr Hundehaare. Je nach Rasse haart der eine mehr, der andere weniger stark. Probleme mit Haaren in der Waschmaschine und auf den Sachen haben aber fast alle . Das größte Problem entsteht  nach dem Waschen der Hundedecke und anderen Textilien, wo der Hund regelmäßig drauf liegt. Denn nicht alle Haare verschwinden auch aus der Waschmaschine und landen so beim nächsten Waschgang an den Klamotten.

Also wie bekommt man am besten die ganzen Hundehaare aus der Waschmaschine raus. Diesem Problem wollen wir uns hier mal annehmen.

Waschtrockner gegen Hundehaare

Am besten geeignet für dieses Hundehaar Problem sind Waschtrockner. Die Hundedecke, und co. in den Waschtrockner rein und am besten bei 90 Grad Temperatur waschen, besser gesagt kochen. Denn bei dieser Hitze wird das restliche Fett von den Haaren entfernt und dadurch haften sie nicht mehr so stark an den Sachen.

Dadurch sind aber natürlich die Haare noch nicht aus der Waschmaschine raus, jedoch aber bestmöglich von den Textilien schon mal entfernt. Wer wie gesagt einen Waschtrockner hat, kann dann gleich einstellen dass die Wäsche danach auch getrocknet wird.

 

Hundehaar Entfernungspausen beim Trocknen einlegen

Während der Trocknung sieht man bereits sehr gut am Gummi und der Tür wie sich dort die Haare absetzen, recht hilfreich ist es daher während des Trocknungsvorgangs einmal Pause zu machen, die Tür öffnen und die sich dort absetzenden Haare entfernen. Das geht am besten mit feuchtem Toiletten oder Küchenpapier. Danach den Trocknungsvorgang wieder ganz normal weiterlaufen lassen.

Am Ende der Trocknung dann nach dem raus nehmen der Hundesachen diesen Vorgang wiederholen und die restlichen Haare entfernen.

 

Extra Waschgang zum Entfernen der restlichen Hundehaare

Damit auch wirklich alle Hundehaare verschwinden, muss aber noch einmal ein extra Spülgang durchlaufen werden. Dabei reicht es aber nicht dass der Waschtrockner einmal Wasser zieht und wieder absaugt und Ihr ihn dann händisch ausmacht, nein es sollte schon ein kompletter Spülgang sein. Ca. 4 oder 5 mal sieht er dann ja Wasser und saugt dieses wieder ab. Schaut einfach mal rein während das Wasser im Waschtrockner ist, am besten mit extra Licht rein leuchten, dann seht Ihr wie viele Haare da tatsächlich noch drinnen sind.

Einige Waschtrockner, wie der Hoover, haben einen extra Programm Knopf wo eingestellt werden kann dass während des Spülgangs noch mehr Wasser als normal reingepumpt wird, das ist vor allem dazu da um Waschmittelreste noch besser zu entfernen, also vor allem für Allergiker geeignet. Beim Hubdehaarproblem hilft es auch um wirklich aus allen Ritzen die restlichen Haare rauszuholen.

Das Fazit ist hier recht einfach, mit einem Waschtrockner sind Hundehaare am besten zu entfernen. Waschmaschinen haben nur den normalen Waschgang und schaffen es daher nicht komplett.

 

{jcomments on}

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok